Gewerbliches Objektmanagement - Objektbuchhaltung nach dem Einnahmen-Überschussprinzip oder bilanzierend

Die Objektbuchhaltung kann in RELion nach dem Einnahmen-Überschussprinzip oder bilanzierend erfolgen. Die Vorsteuerquote bei teilgewerblich genutzten Objekten wird vom Programm berechnet und in der Buchhaltung verarbeitet. Grundlage ist die an der Mieteinheit oder im Mietvertrag hinterlegte Umsatzsteueroption.

Die am Mietvertrag hinterlegbaren Options- und Kündigungsbedingungen sowie Wertsicherungsklauseln (Indexvereinbarungen) nutzt RELion zur Berechnung von Vertragslaufzeiten und Anpassungsmöglichkeiten. Ein Mietvertrag kann dabei eine oder mehrere Mieteinheiten umfassen, wobei Änderungen der Vertragslaufzeit möglich sind und durch Nachträge im System lückenlos gespeichert werden.

Downloads

Gewerbliches Objektmanagement
Objektbuchhaltung nach dem Einnahmen-Überschussprinzip oder bilanzierend

Screenshot